Trostlos Lyrics—Thormesis Lyrics—

Wusst immer welcher Weg gezeichnet war.
Brauchte kein Licht um Dunkelheit zu sehen.
Gebaut war meine Welt aus Glas.
Ist das der zeitliche Verfall?
Ein kalter Wille mir doch immer zog –
doch lieber ehre ich die treue Ruh.
Augen zu – dem Sinn u oft verschlossen,
sind wir in der selben Form gegossen?

Niemand hört die Schreie,
welche einst aus den Tiefen kamen.
Über die Zeit das Gefühl verloren
mich selbst zu richten – heut’ neu geboren.

Euer neidlos Gehabe das wirft mich zurück,
mein trostlos’ Hemd, war eines Anderen vermacht.
Der Zerfall belangt nicht auf eurem Sein.
Im Schatten der Augen – zu Stein
Ich kämpfte nie wieder für die Freiheit.
Ich verlor mein Vertrauen.
Hatte das Elend hier vor den Augen.
Gleich dem Boden voll Dreck.

Von denen nur gebrochen.
Ich verlor mein Vertrauen.
Stand mit mir selbst in meinem Schatten,
konnte niemanden mehr sehen.
So trostlos.
— Report/Correct-or-add Lyrics——

THORMESIS,
TROSTLOS Lyrics—,
2015,

Leave a Reply

Your email address will not be published.